<Ile-de-France
deko

Ile-de-France

Kathedralen und Schlösser

Prachtbauten für himmlische und irdische Ansprüche

Gotische Kathedralen und Schlösser in der Ile-de-France

10.06. - 15.06.2018

So prickelnd wie Champagner für den Gaumen sind die herrlichen gotischen Kathedralen für den Kunstfreund. Beide Hochgenüsse kann man bestens in der Champagne erleben. Diese Reise möchte die Entwicklung der gotischen Baukunst verbinden mit den schönsten Schlössern, die adeliges Repräsentationsbedürfnis im Herzen Frankreichs hervorgebracht hat. Die Kapitale Paris umrunden wir bei dieser Reise - ohne uns in den Stadtdschungel zu begeben.

Die Hotelstandorte sind so gewählt, dass wir so lange wie möglich zu diversen Tageszeiten staunend an den Prachtbauten verweilen können.

Ausflüge laut Programm

Sonntag, 10.06.2018

Anreise nach Reims. Hier, in der Kathedrale Notre-Dame, wurden die französischen Könige jahrhundertelang gekrönt, und hier wollen wir nach der Anreise noch abends die Westfassade in all ihrer Schönheit bewundern. Das Innere vereint die mittelalterliche Baukunst mit den modernen Glasfenstern Chagalls und Imi Knoebels. Das Hotel liegt nur 5 Gehminuten von der Kathedrale entfernt. Abendessen im Hotel.

Montag, 11.06.2018

Für Frühaufsteher gibt es noch einmal die Möglichkeit, die Kirche bei Morgenlicht zu besuchen. Dann Fahrt nach Ecouen, hier trifft man auf Renaissance für Genießer: Wandteppiche, Gemälde und Skulpturen vom Feinsten warten darauf, bewundert zu werden. Der Nachmittag ist einer weiteren Kostbarkeit der Schlossbaukunst und Sammelleidenschaft gewidmet: Schloss Chantilly mit seinen hervorragenden Schätzen der mittelalterlichen Malerei und der französischen Renaissance hält uns weiterhin in Atem. Dazwischen, wenn die Zeit reicht, gäbe es noch eine weitere schöne Kirche: Senlis. Hotelbezug in Chantilly für zwei Nächte. Abendessen.

Dienstag, 12.06.2018

Eine der schönsten Kathedralen Frankreichs überragt die hübsche Stadt Amiens. Viele erachten sie als die vollendetste Kathedrale in dieser an Baukunst so reichen Region.

Noch höher hinaus wollten die Baumeister von Beauvais - was daraus wurde, werden wir am Nachmittag sehen. Ebenso, wie die Moderne mit diesem Kirchentorso umgeht. Rückfahrt nach Chantilly, Abendessen.

Mittwoch, 13.06.2018

Dort, wo die toten Könige Frankreichs bestattet wurden, begann die Baukunst der Gotik: in Saint-Denis. Auch wenn die Kathedrale heute von der Banlieue umgeben ist, für uns gibt sie Zeugnis von der Genialität mittelalterlicher Spiritualität. Weiterfahrt nach Chartres, hier leuchten die Glasfenster wie vor 700 Jahren. Wir besuchen eine Glasmalereiwerkstatt und genießen die Kirche im Nachmittagslicht.

Donnerstag, 14.06.2018

Morgens Fahrt nach Fontainebleau. Hier entwickelte sich unter König Franz I. im 16. Jh. der repräsentative Lebensstil des französischen Hofes, die Produktion von Stuckdekorationen wurde wiederbelebt, Napoleon nahm hier Abschied von seinen Truppen - und wir denken in den Wäldern von Fontainebleau an die Malerkolonien des 19. Jh., die hier die Freiluftmalerei begründeten. Nachmittags, im Schloss Vaux-le-Vicomte, haben wir den Vorläufer von Schloss Versailles en miniature als Abschluss der lustvollen Prachtentfaltung auf dem Programm. Rückfahrt nach Chartres, Abendessen.

Freitag, 15.06.2018

Wir sagen Adieu. Rückreise nach Bayern.

Leistungen
  • Fahrt im komfortablen Fernreisebus
  • Bordfrühstück während der Anreise
  • 1x Übern. inkl. Frühstücksbuffet im 4*Best Western Reims
  • 2x Übern. inkl. Frühstücksbuffet im 4*Best Western Chantilly
  • 2x Übern. inkl. Frühstücksbuffet 4*Best Western Chartres
  • 1x Begrüßungsgetränk
  • 5x Abendessen im Hotel
  • 1x Champagnerprobe
  • 1x Eintritt und Führung Glasmuseum Chartres
  • Ausflüge lt. Programm
  • Reiseleitung und Führung durch Frau Hedwig Amann
trenner

1.360,00 €*
*pro Person im Doppelzimmer
250,00 € Einzelzimmerzuschlag
Reise Nr. 1874
Anmeldung bis 09.03.2018
Wegen großem Interesse bieten wir einen Zusatztermin für diese Reise an.
Mindestteilnehmerzahl 15 Personen

Buchung anfragen

anrufenTelefonische Infos unter
08039/90 99 99 4